Konfirmandenarbeit

Anmeldung und Zustimmungserklärung zur Konfirmandenzeit hier herunterladen.

 

Informationen zur Konfirmandenarbeit unter Corona-Bedingungen:

Für den Konfirmationsjahrgang 2021 beginnt der Konfirmandenunterricht voraussichtlich am Freitag, den 18. September, 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im EGZ (abhängig vom Infektionsgeschehen). Konfirmandinnen und Konfirmanden sind ab sofort herzlich eingeladen, an den Gottesdiensten imn der Laurentiuskirche teilzunehmen. Es ergehen nähere Informationen auf dem Postweg.

Weiterhin gilt:

Anders als bisher von uns angenommen, wird die Konfirmandenarbeit seitens der Staatsregierung nicht dem Schulunterricht gleichgestellt, sondern der Jugendarbeit. Aus rechtlicher Sicht unterliegt die Konfirmandenarbeit nämlich anders als der Schulunterricht keiner Verpflichtung (Stichwort: Schulpflicht). Außerdem gehört es ja zu den Besonderheiten der Konfirmandenarbeit, dass wir hier Schultyp- und Klassenübergreifend arbeiten. Dies widerspricht aber den Hygienekonzepten, die für den Schulunterricht gelten.

Da es noch länger dauern wird, bis es wirksame Medikamente und oder Impfungen gegen das Coronavirus gibt, entwickeln wir ein Konzept, wie Konfirmandenarbeit unter Corona-Bedingungen aussehen kann. Vermutlich wird es da (ähnlich wie im Schulunterricht) auf eine Kombination aus Präsenzangeboten in kleinen festen Gruppen und digitalen Angeboten hinaus laufen. So sind wir gut aufgestellt sobald von der Staatsregierung die Freigabe für Jugend- und damit Konfirmandenarbeit erfolgt.

Am Konfirmationstermin am 27. September für den Konfirmationsjahrgang 2020 halten wir (unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens) fest. Sicher müssen wir uns aber darauf einstellen, dass der Konfirmationsgottesdienst nicht wie gewohnt stattfinden wird. Aufgrund der Corona-Schutzbedingungen muss mit Einschränkungen der Teilnehmendenzahl und Veränderungen im üblichen Ablauf und den Elemente eines Konfirmationsgottesdienstes gerechnet werden.

Wir werden für den Konfirmandenunterricht die KonApp der Deutschen Bibelgesellschaft (Die Bibelgesellschaft erfasst von der Kirchengemeinde nur die Daten, die er Administrator bei seiner Registrierung angibt. Über die Konfis verlangt die Bibelgesellschaft keine Informationen.) verwenden. Diese bietet u.a. eine Kommunikationsplattform nur für die Konfirmandengruppe und ist damit sicherer als Whatsapp & CO.